Besitzer eines Mazda 3 (4. Generation) können sich auf eine einzigartige SPACCER Erfahrung gefasst machen

Der Mazda 3 (4. Generation) besticht durch sein schnittiges Design und seine beachtliche Dynamik. Doch dank der Firma SPACCER können die Besitzer dieses Fahrzeugs es noch besser und geländegängiger machen. Dafür reicht es, wenn sie eine der vier Ausführungen der neuen Höherlegungen, die den Pkw um 12, 24, 36 oder 48 Millimeter erhöhen können, bestellen. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass für ihre Installation nichts aus dem Auto ausgebaut werden soll. Stattdessen werden die Höherlegungen wahlweise oberhalb oder unterhalb der Federn des Fahrzeugs eingelegt. Sobald das geschehen ist, profitiert der Autobesitzer von zahlreichen Vorzügen der neuen Höherlegungen.

Vorteile

Da der Hersteller seine Höherlegungen immer individuell und nach der Fahrgestellnummer anfertigt, haben sie niemals Probleme mit der Anpassung an das jewelige Fahrzeug. Daher erzeugen sie keine störenden Geräusche, die den Fahrer ablenken könnten. Besser noch: Die Höherlegungen der Firma SPACCER dämpfen sogar die Fahrwerksgeräusche, was den Fahrkomfort verbessert. Dabei braucht sich der Käufer um die Wartung und Reparatur der Höherlegungen nicht zu kümmern, weil sie nicht verschleißen. Erreicht wird diese Besonderheit dadurch, dass der Hersteller für ihre Herstellung spezielles Aluminium verwendet.

Wodurch zeichnen sich die neuen Höherlegungen noch aus? Da ihre Installation keine Eingriffe in die Konstruktion des Wagens erfordert, ist die Wahrscheinlichkeit irgendwelcher Probleme mit TÜV gering. Kommt es dennoch dazu, so kann der Käufer das Problem lösen, indem er die Höherlegungen entfernt. Daher ist der Kauf der neuen Produkte der Firma SPACCER eine sichere Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.