Königliche SPACCER Erfahrung für die Besitzer eines Maserati MMXX

Der Maserati MM sorgt zu Recht für neidische Blicke, weil es ein Statusauto is. Doch wer regelmäßig ins Freie fährt, wird die Vorzüge der neuen SPACCER-Höherlegungen schnell einschätzen. Diese heben das absichtlich tiefergelegte Sportauto um bis zu 48 Millimeter, weshalb es danach auch im offenen Gelände ausgezeichnete Geländegängigkeit demonstriert. Dabei ist der Einbau der Vorrichtungen mit keinen nennenswerten Veränderungen verbunden. Stattdessen legt der Käufer die Vorrichtungen oberhalb oder unterhalb der Federn des Autos ein und das war es, wobei der Nutzer das sowohl an beiden Achsen als auch nur an einer machen kann. Deswegen ist es nahezu ausgeschlossen, das der Nutzer irgendwelche Probleme mit dem TÜV wird lösen müssen. Nach der Installation wird er nicht nur die bessere Geländegängigkeit, sondern auch ein höheres Komfortniveau im Wagen verspüren. Dieses wird darauf zurückzuführen sein, dass die Höherlegungen alle Geräusche des Fahrwerks unterdrücken werden. Auch selbst werden sie keine Geräusche produzieren, was das Fahren mit dem Auto selbst mit hohen Geschwindigkeiten komfortabler und sicherer macht. Darüber hinaus überzeugen die Höherlegungen auch mit anderen Vorzügen.

Vorteile pur

Neben der größten Ausführung, die das Auto um 48 Millimeter größer macht, bietet der Hersteller noch drei weitere Ausführungen an. Diese steigern die Bodenfreiheit um 12 oder 24 bzw. 36 Millimeter, je nachdem, für welche Variante sich der Kunde entscheidet. In jedem Fall bekommt er Höherlegungen aus einer speziellen Aluminiumsorte, die nicht verschleißen. Rost kann sie ebenfalls nicht angreifen, sodass dem Nutzer jede Menge Geld für Wartung und Reparaturen erspart bleibt. Deswegen wird jeder Inhaber eines Maserati MMXX mit dem den Höherlegungen zufrieden sein.