Jetzt geht’s noch höher hinaus

Im zweiten Quartal 2019 hat Hyundai das Facelift seines Tucson vorgestellt. Die überarbeitete Version des beliebten SUVs, wartet mit folgenden neuen Merkmalen auf:

  • Perfekt in Szene gesetzte Heckschürze
  • Neue Heckklappe und Rückleuchten
  • Jetzt auch als 48-Volt-Mildhybrid verfügbar
  • Erfüllt die verbindliche „Euro 6d-TEMP“ Abgasnorm

SUV-Fahrer schätzen die ausgezeichnete Sicht im höherliegenden Fahrzeug. Doch jetzt geht es noch höher hinaus: Mit SPACCER können Sie das Fahrzeug noch höherlegen.Profitieren Sie von der exzellenten SPACCER Erfahrung und genießen Sie mehr Komfort und bessere Rundum-Sicht.

Dank SPACCER wird die Höherlegung des Tucson ohne Probleme und ohne Bedenken des TÜV durchgeführt. An Ihrem Fahrzeug werden keine Teile ausgebaut. Die SPACCER werden ober- oder unterhalb der Feder eingesetzt. Auch bei bereits tiefergelegten Fahrzeugen ist dieses Verfahren ohne Probleme möglich.

Die SPACCER Erfahrung ermöglicht es außerdem, dass der Einbau nur an einer Achse stattfinden kann. Ob Vorderachse, Hinterachse oder an beiden; Kopfschmerzen wegen des TÜV gehören der Vergangenheit an.

SPACCER werden aus qualitätsvollem und wertbeständigem Spezialaluminium hergestellt. Da sie nur im Stoßdämpfer Belastungen ausgesetzt sind, verschleißen sie nahezu nicht.
Die SPACCER Erfahrung zeigt, dass eine Höherlegung Ihres Fahrzeuges eine komplett sichere Sache ist, die noch mehr Komfort und Fahrspaß verspricht.

Sehr gute SPACCER Erfahrung mit dem BMW 3er der 7. Generation

Der neue BMW 3er der7. Generation hat bereits kurz nach seiner Veröffentlichung sehr gute SPACCER Erfahrung gemacht. Denn er lässt sich mit dem Set von SPACCER problemlos höherlegen. Es scheint wie auch bei anderen Fahrzeugmodellen perfekt auf den neuen BMW 3er abgestimmt zu sein. Die Werkstätten haben keinerlei Schwierigkeiten, das Set einzubauen. Spielend leicht kann es später auch wieder entfernt werden, wenn dies gewünscht sei. Selbst der TÜV meldet keinerlei Probleme an und lässt die Höherlegung zu. Das wuchtig wirkende Fahrzeug der 7. Generation kommt somit noch besser zur Geltung und unterstützt bereits den Effekt, den der neue Nutzer ab Werk erhält. Eine Höherlegung passt ideal zur Front- und Rückseite. Die neue Designnote erinnert an eine Cross-Version, die normalerweise beim Hersteller als Extramodell deklariert werden könnte. Diese Ausgaben für ein mögliches Sondermodell kann sich der neue Besitzer jedoch nun sparen und sich die Höhe mit den einzelnen offenen Ringen des Höherlegungsset selbst aussuchen und bestimmen. Es ist damit eine leichte Nuance bis zu einer markanten Höherlegung er erzielen.

Unvergessliche SPACCER Erfahrung für Besitzer von einem Audi e-tron Sportback

Jetzt haben alle Besitzer eines Audi e-tron Sportback die Möglichkeit, ihren Wagen geländegängiger zu machen. Ermöglicht wird das durch die Höherlegungen, die von SPACCER speziell für dieses Modell kreiert wurden. Je nach Bedarf kann der Besitzer des Autos dieses um 12, 24 oder 36 bzw. sogar 48 Millimeter heben, sodass das Auto in einen echten Jeep verwandelt werden kann, ohne sein sportliches Aussehen zu verlieren. Die Installation der Höherlegungen setzt keine seriösen Eingriffe in die Konstruktion des Pkws voraus: Sie werden wahlweise unterhalb oder oberhalb der Federn eingelegt, weshalb Probleme mit dem TÜV nicht zu erwarten sind. Dabei entscheidet der Interessent selbst, ob er die Vorrichtungen nur vorne, nur hinten oder aber sowohl vorne als auch hinten installiert. In jedem Fall verspürt er einen deutlich niedrigeren Geräuschpegel im Auto. Dieser resultiert daraus, dass die Höherlegungen keine unangenehmen Geräusche produzieren und dazu noch die Laute des Fahrwerks dämpfen.

Höherlegungen für die Ewigkeit

Die Vorrichtungen der Firma SPACCER werden aus einer speziellen Sorte Aluminium gefertigt. Das Alleinstellungsmerkmal dieser Aluminiumsorte ist der fehlende Verschleiß. Daher wird der Käufer die Vorrichtungen niemals reparieren lassen müssen. Auch das Nachkaufen neuer Höherlegungen wird nicht notwendig sein, weil die Vorrichtungen nicht rosten und ewig halten. Daher erhöht der Interessent nicht nur das Komfortniveau und verbessert die Geländegängigkeit des Wagens, sondern auch spart jede Menge Geld.

Mit neuen Höherlegungen gondelt der neue Opel Corsa – 6. Generation sicherer um die Welt

Für die Neuheit des Jahres 2019 entwickelte die Firma SPACCER einzigartige Höherlegungen, die das Auto deutlich sicherer machen. Erreicht wird das zum einen durch die individuelle Fertigung der Vorrichtungen nach der Fahrgestellnummer. Dank dieser Besonderheit geben sie keine störenden Laute von sich und dämpfen auch die Geräusche des Fahrwerks. Dadurch sinkt der Geräuschpegel im Inneren des Pkws und der Fahrer kann sich besser auf das Lenken des Autos konzentrieren. Zum anderen vergrößern die Höherlegungen die Bodenfreiheit des Wagens und sorgen dafür, dass er auch im offenen Gelände problemlos fährt. Doch auf die Sicherheit alleine beschränken sich die Vorzüge der neuen Produkte nicht.

Positive SPACCER Erfahrung in vielerlei Hinsicht

Die Höherlegungen überzeugen mit ihrer Flexibilität, denn der Interessent kann sie sowohl an einer Achse des Autos als auch an beiden installieren. Ein weiterer Vorzug der SPACCER-Produkte besteht in ihrer Variabilität: Je nachdem, ob der Fahrer seinen Wagen um 48, 36 oder 24 bzw. 12 Millimeter heben möchte, kann er sich für die eine oder andere Ausführung der Höherlegungen entscheiden. Für die Unterbringung dieser Vorrichtungen braucht er keine Teile aus seinem Auto auszubauen, sondern kann sie oberhalb oder unterhalb der Federung einlegen. Daher sind Probleme mit dem TÜV wegen der Installation der Höherlegungen unwahrscheinlich. Sollte es dennoch zu diesen kommen, so kann er die Vorrichtungen einfach entfernen. Daher bedeutet der Kauf der SPACCER-Höherlegungen maximale Vorteile mit minimalem Risiko.

Opel Astra kann noch kofortabler gemacht werden

Das neue Modell von Opel überzeugt mit seinem modernen Design und Komfort. Die Höherlegungen, die SPACCER erst vor Kurzem entwickelte, erhöhen das Komfortniveau und machen das Auto sicherer. Dieser Effekt resultiert aus der Tatsache, dass diese Vorrichtungen nach Fahrgestellnummer gefertigt werden. Deshalb quietschen sie selbst nicht und dämpfen die Geräusche, die vom Fahrwerk des Autos stammen. Dadurch bekommt der Pkw-Fahrer die Möglichkeit, sich aufs Fahren zu konzentrieren. Das wiederum verbessert die Sicherheit des Fahrers und der Autoinsassen. Doch es ist nicht die einzige positive SPACCER Erfahrung, die der Käufer machen wird.

Positive Eigenschaften der Vorrichtungen

Der Interessent kann zwischen vier unterschiedlichen Varianten werden: Die größte Variante hebt das Fahrzeug um ganze 48 Millimeter, sodass es auch als Jeep außerhalb von befestigten Straßen eingesetzt werden kann. Ist eine Bodenfreiheitsvergrößerung um 36 Millimeter erwünscht, so stellt die zweitgrößte Variante die ideale Lösung dar. Mit der zweitkleinsten Variante macht der Käufer seinen Wagen um 24 mm höher. Möchte er diesen nur um 12 Millimeter höher legen, so reicht auch die kleinste Ausführung aus. Unabhängig von der gewählten Ausführung braucht der Autobesitzer die Konstruktion des Wagens nicht zu verändern, weil die Höherlegungen einfach oberhalb der Federn untergebracht werden. Alternativ kann er sie unterhalb der Federung einlegen. Daher wird der TÜV dem Käufer keine Probleme machen. Um den Ersatz oder die Reparatur der Vorrichtungen braucht er sich nicht zu kümmern, weil sie aus verschleißfreiem Aluminium gefertigt werden. Daher sind die Höherlegungen ein Fund für alle Besitzer eines Opel Astra, die größten Wert auf maximalen Komfort und die bestmögliche Sicherheit legen.

Kennen Sie schon den neuen SPACCER? Nein? Dann wird es höchste Zeit!

Die SPACCER Erfahrung wird Sie staunen lassen. Der SPACCER ist ein revolutionäres Produkt, welches sehr viel Geld und Arbeit spart. Bislang war es sehr mühselig ein Auto höher zu legen. Dafür mussten mehrere Veränderungen am Farhwerk des KFZ vorgenommen werden. Danach musste das alles auch noch vom TÜV überprüft und abgenommen werden. Häufig fand der TÜV Überprüfer noch Mängel und lies das neue Fahrwerk nicht eintragen.
Der SPACCER hingegen wird einfach über oder unter die Fahrwerksfedern eingebaut. Das war dann auch schon die ganze Arbeit. Dann heißt es nur noch schnell zum TÜV und abnehmen lassen. Natürlich wird auch ein Gutachten mit jedem SPACCER mitgeliefert. Im Normalfall gibt es dann keine Probleme beim eintragen.
Für nahezu alle neueren Automodelle ist der SPACCER geeignet.
Sollten Sie Ihr KFZ viel höher legen wollen, so ist dies auch kein Problem. Den SPACCER gibt es in verschiedenen Variationen. Somit können Sie selbst entscheiden, um wie viel Ihr Auto höher gelegt werden soll.