e-MINI Cooper SE – das Kult-Auto wird elektrisch

Das war nun auch nötig, dass die Marke MINI unter der Führung von BMW mit einem Elektromotor nachzieht. Denn der Cooper ist ein Kult-Auto wie kein anderes. Deswegen wäre es schade, wenn er nicht mit in die neue Ära des Elektroautos mitkommt. Aber diese Sorge brauchen die Fans nun mit dem e-MINI Cooper SE nicht mehr zu haben. Ohne Problem wird der Cooper in die nächsten Generationen überwechseln. Es überzeugen aber nicht nur die optischen, sondern auch die technischen Details. Ganze 270 km kann der MINI zurücklegen, ohne neu aufgeladen zu werden. Dabei kommt eine ausgefeilte Technik der BMW-Mutter zur Anwendung. Eine eigene E-Plattform sowie eine 33-kWh-Batterie des BMW i3 helfen, damit der Cooper innerhalb von 35 Minuten zu 80% aufgeladen ist. Damit ist ein kleiner Imbiss an einer Tank- beziehungsweise Ladestation zu nehmen. Danach geht es zu einem längeren Ausflug oder sogar auf diese Weise in einen Urlaubsort einfach weiter, der ruhig weiter entfernt liegen mag. Der zweite Vorteil ist, dass er für ein Elektroauto sehr erschwinglich ist. Der Preis liegt bei circa 32.500 €. Das dürfte sogar neue Fans anziehen. Wem das alles nicht reicht, kann den Cooper konform mit dem TÜV höher legen. Das macht ihn für den einen oder anderen Fahrer noch schicker. Viele andere Marken haben bereits eine sehr gute SPACCER Erfahrung mit dem Höherlegungsset des gleichnamigen Anbieters gemacht. Stufenweise können oberhalb der Stoßdämpfer die ringförmigen Scheiben angebracht werden, um das Fahrzeug langsam höher zu legen. Dabei entscheidet der Kunde, inwieweit das sein soll. Besonders interessant ist es, dass es sogar nur vorne oder auch am Heck des Fahrzeugs gemacht werden kann. Die Installation und auch Deinstallation sind sehr einfach. Jede erfahrene Werkstatt wird dies für die Kunden ohne Probleme ausführen können.