Weitere „Insignien“ für Opel Insignia (Facelift)

Schon die Bezeichnung des Modells betont die königlichen Ansprüche der Entwickler dieses Modells von Opel. Nach der Ausstattung des Autos mit SPACCER-Höherlegungen wird dieser Anspruch mit königlichem Komfort und kaisermäßiger Geländegängigkeit geltend gemacht. Für die Verbesserung der Geländegängigkeit sorgt dabei die Vergrößerung der Bodenfreiheit des Fahrzeugs. Diese beträgt je nach gewählter Ausführung 1,2, 2,4, 3,6 oder sogar 4,8 cm, was den Pkw in einen echten Jeep verwandelt. Das königliche Komfortniveau resultiert aus der individuellen Fertigung der Höherlegungen, die ihre 100-prozentige Passgenauigkeit sicherstellt. Deshalb machen die Vorrichtungen keine Laute und dämpfen darüber hinaus sämtliche Geräusche, die das Fahrwerk des Wagens erzeugt. Doch es ist noch nicht alles, womit sie den Nutzer positiv beeindrucken werden.

Vorzüge der Höherlegungen

Der Einbau der Vorrichtungen erfolgt ganz einfach: Diese werden je nach Wunsch des Wagenbesitzers unterhalb der Federung oder auch oberhalb eingelegt. Das wiederum reduziert die Wahrscheinlichkeit, dass der TÜV dem Käufer Probleme deswegen macht, auf ein Minimum. Sollte es zu diesen wider Erwarten kommen, kann der Nutzer die Höherlegungen genauso einfach ausbauen. Aber im Normalfall wird er jahrelang eine gute SPACCER Erfahrung machen, weil die Höherlegungen weder rosten noch verschleißen. Beide Vorteile sind dadurch zu erklären, dass SPACER seine Produkte aus einer speziellen Sorte Aluminium herstellt. Darum braucht der Käufer nichts für Wartungsarbeiten oder Reparaturen auszugeben. Auch deshalb lohnt sich der Kauf der SPACCER-Höherlegungen für alle Besitzer eines Opel Insignia (Facelift).